Trauerbegleitung

Marie-Theres Habermacher

Trauer ist eine normale und gesunde Reaktion auf einen Verlust eines nahestehenden Menschen. Eine Orientierung in einer völlig neuen Situation verschiedenster Gefühle und äusseren Herausforderungen zu finden, ist das Ziel der Begleitung. Ebenso können das Alleinsein oder das Mitteilen der Befindlichkeit an andere grosse Mühe machen. Gemeinsam erarbeiten wir einen Umgang mit der neuen Lebenssituation: die Lebensgestaltung wieder an die Hand zu nehmen und in eine neue Wirklichkeit zu finden.

Trauern ist ebenso Thema bei Trennung/Scheidung, bei Verlust von Fähigkeiten über Unfall und Krankheit, bei Verlust der Arbeit.

Schritte im Trauern

Trauernde gehen durch verschiedene Phasen, die nicht nach einem Schema ablaufen, sondern bei jedem Menschen individuell erscheinen. Die Dauer des Trauerprozesses ist individuell unterschiedlich. Auch nach Jahren kann eine bestimmte Situation wiederholt Trauermomente wecken.

In der ersten Zeit, im ersten Jahr ist der Prozess am Intensivsten.

 

Trauerbegleitung bietet Ihnen Unterstützung

  • durch einen geschützten Rahmen für Ihre Gefühle, die einen Platz brauchen

  • im Umgang mit fremdartigen Gedanken

  • im Begreifen und in der Akzeptanz des Geschehenen

  • im Sinn finden und Gestalten des Alleinseins

  • im Mut zur neuen, eigenen und veränderten Lebensgestaltung

  • im neuartigen Integrieren des Verlorenen ins neue Leben

 

Es macht Sinn, in der ersten Zeit intensiver und dann schrittweise in grösseren Abständen zusammen zu arbeiten, damit die Begleitung unterstützend im Alltag wirken kann.

Wald

Angebot & Praxis

Die Kosten für eine Sitzung betragen CHF 120 – 140. Trauern ist ein individuell sehr unterschiedlicher Prozess, deshalb variiert die Anzahl Sitzungen stark. 

Meine Praxis befindet sich in Richenthal (LU) - nahe der Autobahnausfahrten Reiden / Dagmersellen. Parkplätze sind vorhanden. Die Bushaltestelle "Langnau Lupfen" befindet sich 3 Gehminuten von der Praxis entfernt. ​

Aktuelle Zeitfenster für Sitzungen am Montag- und Mittwochvormittag und nach Vereinbarung.

Haltung & Methoden

Folgende Haltung und folgende Methoden prägen meine Trauerarbeit:

 

Ein Mensch in Trauer befindet sich in einem inneren chaotischen Schmerz. Ich verstehe mich als Partnerin, die diesem Schmerz zuerst einen Raum bietet und dem Trauernden zu verstehen gibt, dass das normal ist, andauern kann und keinesfalls verdrängt werden soll. Gemeinsam suchen wir nach Umgangsmöglichkeiten mit dem Verlustschmerz und bauen Sinn und Vertrauen auf, dass es möglich wird, das Leben wieder neu zu gestalten. Voraussetzung dazu sind eine gute und vertrauensvolle Beziehungsgrundlage sowie folgende Möglichkeiten:

  • Gespräche

  • Rituale

  • Entspannungsmethoden

  • Handauflegen nach Anemone Eglin

Was bringe ich mit?

  • Eigene Erfahrung mit Trauern

  • Spiritual Care Weiterbildung und psychotherapeutische Arbeit

  • Weiterbildung bei Roland Kachler

  • Begleitung von Sterbenden und ihren Angehörigen im Hospiz Zentralschweiz Luzern-Littau

  • Mitgestaltung Trauertreff der Spitex Wiggertal in Reiden

Marie-Theres Habermacher